Bewerbungsportal Kreis Offenbach

Onlinebewerbung

Stellenmarkt

 

(46/21) stellvertretende Fachdienstleitung (w-m-d)

Kurzinfo
ArbeitszeitVollzeit
Anstellungsdauerunbefristet
Einstellung zumnächstmöglichen Termin
Einsatzort63128 Dietzenbach

Der Kreis Offenbach gehört zur Metropolregion FrankfurtRheinMain und bietet alle Möglichkeiten, die von einem international renommierten Standort erwartet werden. In den 13 kreisangehörigen Kommunen leben mehr als 350.000 Menschen aus annähernd 180 Nationen. Die Kreisverwaltung hat über 1.000 Beschäftigte. Für den Fachdienst Gefahrenabwehr- und Gesundheitszentrum mit seinen etwa 130 Beschäftigten suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

stellvertretende Fachdienstleitung (w-m-d)
Kennziffer 46/21

Ihr Aufgabengebiet:

  • ständige Vertretung und Unterstützung der Fachdienstleitung bei der Führung des Fachdienstes Gefahrenabwehr- und Gesundheitszentrum in fachlicher, personeller, organisatorischer und finanzieller Hinsicht
  • Organisation und Koordination des inneren Dienstbetriebes
  • Vertretung des Fachdienstes beim Land Hessen und in Arbeitsgemeinschaften für den Bereich Katastrophenschutz und Gesundheit in Verwaltungsfragen
  • Bearbeitung und Entscheidung von Grundsatzangelegenheiten verwaltungsrechtlicher Art sowie im Bereich Katastrophen- und Zivilschutz
  • Unterstützung der Ärztlichen Leitung durch Personalplanung, Strukturierung von Arbeitsvorgängen und Ablaufplanungen, insbesondere im Bereich Gesundheitswesen
  • verantwortliche Bewirtschaftung von Mitteln des Landeshaushalts (Katastrophenschutz) und des Bundeshaushalts (Katastrophenschutz und Unterhaltssicherung)
  • Durchführung von Großprojekten (beispielsweise Erstellung von Pflichtenheften für EDV-Verfahren, konzeptionelle Leitung und Begleitung der Umsetzung des Psychiatrieplanes, Durchführung vorbereitender Maßnahmen im Falle einer Pandemie)
  • Zuständigkeit für Bauunterhaltungsmaßnahmen für das Gefahrenabwehr- und Gesundheitszentrum

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie sind abhängig vom jeweils aktuellen Infektionsgeschehen Aufgaben im Zusammenhang mit der Pandemiebekämpfung zu erledigen.

Wir setzen voraus:

  • Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst in der Allgemeinen Verwaltung oder Fortbildungsprüfung II zur Verwaltungsfachwirtin beziehungsweise zum Verwaltungsfachwirt oder abgeschlossenes Studium (Bachelor oder Diplom (FH)) mit überwiegend verwaltungswissenschaftlichen Inhalten
  • mindestens zwei Jahre Führungserfahrung mit Personalverantwortung
  • fundierte Kenntnisse in der allgemeinen Verwaltung und im Haushaltsrecht
  • Kenntnisse im Bereich Katastrophenschutz
  • einen an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern orientierten Führungsstil und die Fähigkeit, relevante Genderaspekte zu erkennen und gleichstellungsorientiert zu handeln
  • Planungs- und Steuerungskompetenz sowie eine zielorientierte, analytische und wirtschaftlich geprägte Denk- und Handlungsweise
  • gute EDV-Kenntnisse und ein hohes Maß an persönlichem Engagement und Belastbarkeit
  • situationsangepasste Kommunikationsfähigkeit und die Fähigkeit, sich zielgerichtet und gegen Widerstände auf ein Ergebnis auszurichten
  • Verhandlungsgeschick und Verantwortungsbereitschaft

Von Vorteil sind:

  • Führungsausbildung in der Feuerwehr oder einer anerkannten Organisation des Katastrophenschutzes oder im öffentlichen Gesundheitswesen
  • Kenntnisse im öffentlichen Gesundheitswesen
  • Kenntnisse im Vergaberecht für den öffentlichen Dienst

Wir bieten:

  • Besoldung nach A 13 HBesG - grundsätzlich ist auch eine Besetzung der Stelle mit Tarifbeschäftigten bis Entgeltgruppe 12 TVöD möglich
  • bei Tarifbeschäftigten Sonderzahlungen nach TVöD und betriebliche Altersversorgung bei der Zusatzversorgung Darmstadt
  • günstiges Jobticket im RMV-Gebiet
  • eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange
  • Arbeitsplatz in zentraler Lage mit guter Verkehrsanbindung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Fortbildungsangebote zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung

Der Kreis hat sich in seinem Frauenförderplan verpflichtet, den Frauenanteil in diesem Bereich zu erhöhen, daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Die Stelle kann in Teilzeit besetzt werden.

Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit entsprechenden Nachweisen (Zeugnisse, Bescheinigungen oder ähnliche Dokumente) auf elektronischem Wege über unser Bewerbungsportal bis zum 27.06.2021 ein. Zu diesem gelangen Sie unter folgendem Link: https://bewerbung.kreis-offenbach.de/

Bei einem ausländischen Studienabschluss sind eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Zeugnisses und die Anerkennung der Zeugnisanerkennungsstelle erforderlich.

Ihre Daten werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen behandelt. Weitere Hinweise hierzu erhalten Sie im Rahmen des Bewerbungsprozesses.

Für telefonische Rückfragen zum Auswahlverfahren steht Ihnen Frau Kreis, Telefon 06074/8180-5158 gern zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Ackermann, Telefon 06074 8180-63700.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Kontakt

Haben Sie Fragen zur Stellenausschreibung oder zum Auswahlverfahren? Die zuständige Kontaktperson finden Sie am Ende des jeweiligen Stellenausschreibungstextes.

kreis-offenbach.de Kontakt Impressum Datenschutz