Bewerbungsportal Kreis Offenbach

Onlinebewerbung

Stellenmarkt

 

(D 23/51.1) Verwaltungsfachkräfte (w-m-d) für die Sachbearbeitung Wirtschaftliche Jugendhilfe

Kurzinfo
ArbeitszeitVollzeit/Teilzeit
Anstellungsdauerunbefristet
Einstellung zumnächstmöglichen Termin
Einsatzort63128 Dietzenbach

Der Kreis Offenbach gehört zur Metropolregion FrankfurtRheinMain und bietet alle Möglichkeiten, die von einem international renommierten Standort erwartet werden. In den 13 kreisangehörigen Kommunen leben über 350.000 Menschen. Wir suchen für den Fachdienst Jugend und Familie, Bereich Wirtschaftliche Jugendhilfe und finanzielle Förderung, zum nächstmöglichen Zeitpunkt motivierte

Verwaltungsfachkräfte (w-m-d) für die Sachbearbeitung Wirtschaftliche Jugendhilfe

Kennziffer D 23/51.1

 

in Vollzeit und Teilzeit. Die Stellen sind befristet und unbefristet zu besetzen.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Feststellung der örtlichen und sachlichen Zuständigkeit auf Basis des SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfe) und SGB IX (Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen)
  • Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen für die Gewährung laufender und einmaliger Leistungsansprüche für Erziehungs- und Eingliederungshilfen nach dem SGB VIII beziehungsweise der Eingliederungshilfe nach den Regelungen des SGB IX
  • Bescheidung und Zahlbarmachung von Leistungen
  • Geltendmachung und realisieren von Kostenerstattungsansprüchen (SGB VIII, SGB IX, SGB X) gegenüber vorrangigen Leistungs- beziehungsweise Rehabilitationsträgern
  • Prüfung und Inanspruchnahme von Drittleistungen (z.B. BAB, BaföG u.ä.)
  • Ermittlung von Kostenbeiträgen und die Heranziehung der Kostenbeitragspflichtigen
  • Bearbeitung von Widersprüchen im Heranziehungsverfahren

Wir setzen voraus:

  • Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung
  • oder die Fortbildungsprüfung II zur Verwaltungsfachwirtin beziehungsweise zum Verwaltungsfachwirt
  • oder eine abgeschlossene Ausbildung als Sozialjurist/in (LL. B.)
  • oder ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium mit juristischem Schwerpunkt
  • gute kommunikative Fähigkeiten
  • Verantwortungsbereitschaft
  • Verhandlungsgeschick und soziale Kompetenz im täglichen Arbeitsablauf
  • Teamfähigkeit
  • gute EDV-Kenntnisse (MS-Office)

Von Vorteil sind:

  • Berufserfahrung im Jugendhilfebereich
  • Kenntnisse der Sozialgesetzbücher (SGB I, SGB VIII, SGB IX, SGB X, SGB XII)
  • Erfahrungen im Umgang mit PROSOZ 14plus

Wir bieten:

  • Vergütung nach Entgeltgruppe 9c TVöD beziehungsweise Besoldung nach Besoldungsgruppe A10 HBesG
  • Sonderzahlungen nach TVöD
  • betriebliche Altersversorgung bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt (ZVK)
  • kostenloses Jobticket für das gesamte RMV-Gebiet
  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit
  • eine strukturierte und umfassende Einarbeitung
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange
  • ein Arbeitsplatz in zentraler Lage mit guter Verkehrsanbindung und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Fortbildungsangebote zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung
  • abwechslungsreiches Speisenangebot im Betriebsrestaurant

Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Bitte reichen Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit entsprechenden Nachweisen (Zeugnisse, Bescheinigungen oder ähnliche Dokumente) auf elektronischem Wege unter der Schaltfläche „Jetzt bewerben“ ein.

Darüber hinaus benötigen wir eine aktuelle Beurteilung oder ein Arbeitszeugnis, das nicht älter als 3 Jahre sein darf. Bitte fügen Sie dies im Bewerbungsportal als Anlage bei.

Bei einem ausländischen Studienabschluss sind eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Zeugnisses und die Anerkennung der Zeugnisanerkennungsstelle erforderlich.

Ihre Daten werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen behandelt. Weitere Hinweise hierzu erhalten Sie im Rahmen des Bewerbungsprozesses.

Für telefonische Rückfragen zum Auswahlverfahren steht Ihnen Frau Schabel, Telefon 06074 8180-5360, gern zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Kontakt

Haben Sie Fragen zur Stellenausschreibung oder zum Auswahlverfahren? Die zuständige Kontaktperson finden Sie am Ende des jeweiligen Stellenausschreibungstextes.

kreis-offenbach.de Kontakt Impressum Datenschutz